Bubenkulturtag Kantons Aargau

Der kantonale Bubenkulturtag ist ein Angebot der AGJA (Jugendarbeit Aargau) in Zusammenarbeit mit den Aargauer Jugendarbeitsstellen.

Ort – Datum – Programm

Der Bubenkulturtag 2018 findet am 10. November 2018 von 13.00 bis 20.00 Uhr in Brugg im Piccadilly statt. Nach der Begrüssung und Vorstellungsrunde finden danach die Workshops statt. Unterbrochen von einer Pause können die Teilnehmer maximal zwei unterschiedliche Workshops besuchen. Nach dem Nachtessen dürfen die Jugendlichen in lockerer Atmosphäre sitzen bleiben und den Nachmittag ausklingen lassen. Geplant ist ein abschliessendes Abendprogramm mit dem einen oder anderen Spiel beziehungsweise Darbietung.

Hintergrund

In den letzten Jahren wurden im Zusammenhang mit dem verbesserten Genderbewusstsein vermehrt Angebote für Mädchen geschaffen, mit dem Ziel, ihnen Räume zu bieten, wo sie sich mit ihrer Geschlechterrolle auseinandersetzen können und so Chancen erhalten, sich den gesellschaftlichen Rollenerwartungen an sich bewusst zu werden. Über diesen Zeitraum wurde der Bubenarbeit keine bedeutende Rolle zugeschrieben – Sie sind nutzen ja den Treffbetrieb der offenen Jugendarbeit (OJA). Parallel zur Entwicklung der weiblichen Geschlechterrolle der letzten Jahre hat sich auch die Geschlechterrolle der Männer verändert. Unsicherheiten zum eigenen Rollenbild entstanden. Bubenarbeit unterstützt die jungen Männer im Prozess der Identitätssuche und Rollendefinition in der Gesellschaft und passt sich den sozialen Gegebenheiten und Lebenslagen von Knaben und jungen Männern an. Jungs sollen entscheiden können, ob sie den gestellten Erwartungen gerecht werden und welche Strategien sie dafür wählen. Dies bedingt eine ständige Weiterentwicklung von Theorien, Haltungen und Grundlagen wie auch den Projekten der Bubenarbeit.

Bubenarbeit soll als ein Strang der gendergerechten Jugendarbeit angesehen werden.

Gestützt auf den Prinzipien der Bubenarbeit ist der Bubenkulturtag ein wichtiges kantonales Angebot für den geschlechtsreflektierten Umgang in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Dieses Prinzip gehört zu den Grundpfeilern der Offenen Jugendarbeit.

Thema Bubenkulturtag 2018 – „Boys’n’Action“

Der diesjährige Bubenkulturtag wartet unter dem Motto „Boys’n’Action“ mit geballter Ladung Energie auf die Jugendlichen, sei es in physischer Form beim Parkour oder HipHop-Tanz, in kreativer Form beim Graffiti oder Manga zeichnen oder gar in voltstarker Form beim Elektronik-Workshop. Der Bubenkulturtag soll für alle etwas zu bieten haben und darüber hinaus Neugierde für Unbekanntes und Ungewohntes bieten. Die Jungs können an diesem Tag sich unter ihresgleichen aufhalten und sich ausleben.

Organisation

Der kantonale Bubenkulturtag ist ein Angebot der AGJA (Jugendarbeit Aargau). Die Projektleitung übernimmt im Auftrag der AGJA Benjamin Pfeuti. Unterstützt wird er von den Jugendarbeitern der Jugendarbeitsstellen im Kanton Aargau, welche sich aktiv bei der Vorbereitung sowie Durchführung des Nachmittags punktuell einbringen. Die Vorbereitungsarbeiten laufen ab Januar bis Oktober 2018. Ende 2018 ist das Projekt ausgewertet und abgeschlossen. Es wird eine Evaluation mit den Teilnehmenden Jugendlichen sowie den involvierten Jugendarbeiterinnen durchgeführt.

Finanziert wird der BKT durch Unterstützung von:

Der Bubenkulturtag wird unterstützt durch den Swisslos-Fonds des Kantons Aargau.

Sowie von folgenden Institutionen: